Ich male seit mehr als 30 Jahren mit verschiedenen Techniken und Stilmitteln mit Acryl auf Malpapier und Tapete. Nach meinem Studium an der HDK Berlin habe ich an verschiedenen Weiterbildungen im Bereich der bildenden Kunst, u.a. an einer anthroposophischen Malausbildung teilgenommen.

Ich lasse mich bei meinen Bildern von meinen Eindrücken, die ich im Berliner Stadtgetümmel

von Menschen im Alltag bekomme, inspirieren. Ich möchte diesen Moment, gerade eben diesen bestimmten Eindruck einfangen. Mir geht es darum, die jeweilige Stimmung zu zeigen. Wie sich Glück anfühlt, Traurigkeit, Zorn, Verletzlichkeit - und auch mal Missmut oder Langeweile.

Der Ausdruck wird dargestellt durch Mimik und Gestik und ebenso wie durch die Bewegung.

Alles mit einem Augenzwinkern und wenn jemand beim Betrachten der Bilder lächelt, so freut mich das.