Die Prophylaxe umfasst alle Maßnahmen zur Vorbeugung und Früherkennung von Erkrankungen an Zähnen und im Mundraum

 

(Artikelbild Daniel Frank - Pexels)

 

Ein strahlendes Lächeln bezaubert und wirkt anziehend auf unsere Mitmenschen. Nicht nur die Ästhetik spielt hierbei jedoch eine Rolle. Ein gesunder Körper braucht gesunde Zähne, denn nur gesunde Zähne sind glückliche Zähne. Ohne eine gründliche Mundhygiene und richtige Zahnpflege ist dies jedoch nicht möglich. Eine regelmäßige Prophylaxe beim Zahnarzt ist somit unerlässlich.

Warum ist Prophylaxe so wichtig?

 

Eine Prophylaxe ist von Bedeutung, da sie der gründlichen Entfernung von Speiseresten, Verfärbungen durch Konsumprodukte wie Tee und Zahnbeläge (in der Fachsprache auch 'Plaque' genannt) dient und das Ziel hat Karies, parodontalen Erkrankungen und Mundgeruch vorzubeugen.

 

Einige Experten warnen, dass das Aufschieben oder Vernachlässigen einer professionellen Zahnreinigung langfristig Folgen haben, nicht nur für die Zähne, sondern auch für den gesamten Körper. Die Prophylaxe verhindert somit nicht nur Zahnkrankheiten, sondern senkt ebenfalls das gefürchtete Parodontitis Risiko. Parodontitis ist eine bakterielle Entzündung des Zahnhalteapparates. Wird diese nicht frühzeitig erkannt und behandelt kann es zu Auswirkungen auf den gesamten Organismus kommen und zu einem erhöhten Risiko für schwerwiegende Folgeerkrankungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall oder Atemwegserkrankungen führen.

 

Die Prophylaxe umfasst somit alle Maßnahmen zur Vorbeugung und Früherkennung von Erkrankungen an Zähnen und im Mundraum. Ganz nach dem Motto 'Vorsorge statt Nachsorge' ist es somit wichtig sich ein wenig genauer mit dem Thema Mundhygiene zu beschäftigen.

Was ist eine Prophylaxe und wie verläuft sie?

Doch was genau versteckt sich hinter dem Begriff Prophylaxe überhaupt und wie verläuft eine typische Prozedur? Prophylaxe ist eine individuelle professionelle Zahnreinigung, die in einer Zahnarztpraxis von speziell geschultem Fachpersonal durchgeführt wird und sich orientiert an den aktuellsten medizinischen Richtlinien. Die Behandlung beinhaltet verschiedene Schritte und Instrumente.

Zu Beginn werden die Zähne meistens eingefärbt um ältere Zahnbeläge sichtbar zu machen. Die Beläge werden danach mit Handinstrumenten und speziellen Ultraschall- und Airflow Geräten gereinigt. Die Zahnzwischenräume werden dabei auch mit einer professionellen Bürste, Schaber und Zahnseide behandelt. Pulverstrahlgeräte sorgen dafür, dass die Zahnverfärbung die beispielsweise durch starken Konsum von Zigaretten, Kaffee, oder Rotwein entstehen, entfernt werden.
Anschließen werden die Zähne poliert und mit einer Spezialpaste versiegelt. Zum Schluss, wird ein Fluorid-Gel aufgetragen, dass dazu dient Karies vorzubeugen.

Bei Bedarf kann sich der Patient dabei auch vom Fachpersonal über die folgenden Aspekte beraten lassen:

 

  • Die richtige Putztechnik
  • Zahnbürsten / Zahnpasten / Zahnseide / Zungenschaber
  • Interdentalbürstchen
  • Mundspülungen
  • Ernährungsberatung
  • Raucherentwöhnung

 

Für eine professionelle Zahnreinigung sollte der Patient einen Zeitraum zwischen 45 und 90 Minuten einplanen. Dies ist natürlich bei jedem unterschiedlich und hängt stark von der individuellen Mundhygiene ab.

Welche Vorteile hat eine Prophylaxe für mich?

Neben den offensichtlichen kosmetischen Vorteilen, hat eine Prophylaxe- Behandlung auch eine große Anzahl von gesundheitlichen Vorteilen. Sie dient der:

  • Ermittlung des individuellen Karies- und Parodontitis-Risikos und Erkrankungen des Zahnhalteapparates
  • Schonenden und gründlichen Reinigung von Zähnen und Zahnzwischenräumen
  • Entfernung von harten und weichen Belägen
  • Fissurenversiegelungen zur Kariesprophylaxe
  • Politur der Zähne für eine glatte Oberfläche

Es ist wichtig sich im Klaren darüber zu sein, dass selbst wenn du deine Zähne und Zwischenräume gründlich reinigst, es jedoch Stellen gibt, die mit der Zahnbürste nur sehr schwer erreichbar sind. Dort können sich starke Ablagerungen bilden, die die Zahnsubstanz angreifen und Entzündungen hervorrufen.

Gibt es Alternativen zu Prophylaxe beim Zahnarzt?

Individuelle Mundhygiene ist jedoch nicht nur beim Zahnarzt möglich, sondern vor allem auch zu Hause gut und einfach umsetzbar. Es lohnt sich hierbei anzuschauen, welche ergänzenden Mundhygienemaßnahmen dir zur Verfügung stehen und was du dabei beachten solltest:

  • Manuelle Zahnbürsten sollten regelmäßig ausgetauscht werden, vor allem bei sichtbarem Verschleiß der Borsten
  • Die Benutzung von Zungenreinigern ist ebenfalls empfehlenswert, um Bakteriensammlung auf der Zunge zu vermeiden
  • Du solltest auch auf die Qualität deiner Zahnpasta achten und eine möglichst qualitativ hochwertige kaufe
  • Mundwasser und Mundspülungen, Zahnseide und zuckerfreie Kaugummis sind ebenfalls nützliche Instrumente für den häuslichen Gebrauch
  • Ebenfalls lohnenswert ist es sich über Mundduschen zu informieren, da eine Reinigung der Zahnzwischenräume mit Mundduschen besonders effektiv und einfach ist

 

Eine konsequente Pflege zu Hause fördert deine Mundgesundheit erheblich.

Für wen ist Prophylaxe notwendig?

Diese Frage ist leicht zu beantwortet. Grundsätzlich ist eine Prophylaxe für jeden notwendig. Eine reguläre professionelle Reinigung ist besonders wichtig für ältere Menschen, Schwangere, Raucher, Diabetiker und Implantatträger. Auch lohnt es sich Kindern so früh wie möglich die Angst vor einem Zahnarztbesuch zu nehmen und ihnen die Wichtigkeit von Mundhygiene von früh auf beizubringen.

Besonders aufmerksam sollten ebenfalls alle Personen sein, die eine große Vorliebe für Süßes hegen, da Zucker allgemein sehr ungesund ist und vor allem schwere Folgen für die Zähne hat, da es das Wachstum der Kariesbakterien begünstigt. Neben der gründlicher Pflege ist es somit sinnvoll eine zuckerarmer und gesunde Ernährung zu führen. Dein Körper und deine Zähne werden es dir danken.

Was kostet eine Prophylaxe?

Die Kosten für eine professionelle Zahnreinigung fallen je nach Zahnarztpraxis unterschiedlich aus: Generell liegen sie preislich zwischen 60 und 120 Euro. Die Kosten für eine Prophylaxe müssen dabei meistens von den Patienten selbst übernommen werden, da die gesetzliche Krankenversicherung diese in der Regel nicht übernimmt. Es ist auch wichtig sich vorab über die Kosten beim Zahnarzt zu informieren, da diese sich stark ausrichten nach dem individuellen Mundhygiene Zustand des jeweiligen Patienten. Es empfiehlt sich die Prophylaxe mit der halbjährlichen Kontrolluntersuchung zu verbinden.

Fazit

Prophylaxe ist besonders wichtig zur Vorbeugung vor ernsten Zahnerkrankungen, die sich auf den ganzen Körper auswirken können. Der Gang zum Zahnarzt verdient demnach einen festen Platz in deinem Terminkalender, dem du hohe Priorität einräumen solltest. Für ein optimales Ergebnis ist es notwendig sich ebenfalls zu Hause um eine routinierte und gründliche Mundhygiene zu kümmern. Eine professionelle Zahnreinigung kannst du somit als Zusatz zur täglichen Mundhygiene betrachten. Nur so wirst du belohnt mit einem strahlend schönen Lächeln und einem rundum gesunden und wohlen Körpergefühl.