Zug / Schweiz 31.05.2013 – Wissen Sie, wie qualifiziert Ihr Implantologe wirklich ist? Kennen Sie die Bedeutung und Qualität all der Zertifizierungen und Urkunden, die dort in der Praxis hängen? Leading Implant Centers hat sich zur Aufgabe gemacht, den Markt der als Implantologen tätigen Zahnärzte zu analysieren, zu sortieren und qualitative Transparenz zu schaffen. Über das weltweit verfügbare mehrsprachige Portal www.leadingimplantcenters.com können Interessierte und Patienten Zahnärzte mit dem Schwerpunkt Implantologie ausfindig machen, die sich erfolgreich auf dem höchsten Niveau der einzelnen Fachgesellschaften zertifiziert haben.

Der Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie ist ein ständig wachsender Markt. Immer mehr Zahnärzte organisieren sich in verschiedenen nationalen und internationalen Fachgesellschaften und bilden sich weiter. Allein in Deutschland sind von über 55.000 zugelassenen Zahnärzten etwa 17.000 in den vier großen Fachgesellschaften DGI, BDIZ, DGZI und der DGOI oder der internationalen Fachgesellschaft ICOI organisiert. In diesen Fachgesellschaften können die Zahnärzte zum einen einfach Mitglied werden, ohne zusätzliche Qualifikationen zu erwerben, zum anderen aber auch durch Weiterbildungsmaßnahmen unterschiedlich qualifizierte Standards erlangen. Bereits als Standardmitglied erhält man jedoch eine Mitgliedsurkunde, die dann die Praxiswand schmückt.

Für den Patienten ist es sehr schwer, ja nahezu unmöglich, die Qualifikation eines Implantologen aus den vielen verschiedenen Urkunden, Zertifizierungen und Aussagen zu deuten, geschweige denn zu beurteilen. Es wird mit Worten wie Curriculum, Continuum, Fellow, Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie, Expert, Spezialist, Europäische Spezialisten, Master, Master of Science, IPS Master oder Diplomate in verschiedenen Implantologienetzwerken und Ärztelisten geworben und argumentiert.

So befinden sich beispielsweise von den über 55.000 zugelassenen Zahnärzten in Deutschland lediglich etwa 2 Prozent qualitativ auf dem höchsten Ausbildungsund Zertifizierungsniveau der einzelnen Fachgesellschaften. Und nur diese wenigen Zahnärzte haben die vorgeschriebenen Weiterbildungsmaßnahmen absolviert und durch aktive stetige Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen sowie Ausbildungs- und Lehrtätigkeit bestätigt. Einige von ihnen können gar den relativ neuen Universitätsabschluss „Master of Oral Implantology“ (MOI) nachweisen.

Leading Implant Centers nehmen ausschließlich Implantologen in ihrer Plattform auf, die sich auf der höchsten Qualifizierungsstufe der Fachgesellschaften befinden bzw. den MOI nachweisen können. Ihnen können Sie in Fragen der Implantologie nachweislich und ausnahmslos vertrauen.

Finden Sie den Experten Ihres Vertrauens ganz in Ihrer Nähe. Die Leading Implant Centers stehen für dentale Exzellenz auf höchstem Niveau – garantiert.

Pressekontakt:
Richard M. Schneider
Leading Centers GmbH
6312 Steinhausen / Suisse
www.LeadingImplantCenters.com
info@leadingcenters.com